Zitrone (Citrus limon)

Zitrone ätherisches Öl
Protected by Copyscape Duplicate Content Detector

Die Zitrone kam über China, Persien und Griechenland nach Europa. Hier wurde sie sehr geschätzt, als man erkannte, dass ihre Vitamine gegen Skorbut, eine gefürchtete Krankheit im Mittelalter, hilft. Das ätherische Öl kann besonders vielseitig eingesetzt werden. Zitronenöl hat einen wärmenden, belebenden Duft, der unsere Gedankenklarheit fördert sowie Heiterkeit und Lebenslust bewirken kann. Außerdem regt es den Gallenfluss an und fördert so die Verdauung, senkt Fieber, stärkt das Immunsystem, hilft bei vielen Hautproblemen und Cellulite, wirkt gegen zahlreiche Krankheitskeime und verbessert unsere Konzentration.

Wirkstoffe und Wirkung

  • Limonen (59-73%), Gamma-Terpinen (6-12%)
  • antibakteriell, antiviral (z.B. Papillomavieren beim Warzen), antifungizid,
  • antitumoral,
  • immunstimulierend durch Erhöhung der weißen Blutkörperchen,
  • ausgleichend, anregend

Die psychische Wirkung des Öls ist sehr umfassend. Wenn unser Noradrenalinspiegel absinkt werden wir träge und antriebsschwach. Der Duft des Zitronenöls unterstützt die Noradrenalin-Ausschüttung, wodurch wir geistig und körperlich angeregt werden. Andererseits wird über den Neurotransmitter Dopamin das seelische Gleichgewicht positiv beeinflusst. Depressionen und geringes Selbstvertrauen können überwunden werden und Lebensfreude, Gelassenheit und Fröhlichkeit kehren zurück.

Besonderheiten:

Universitätsforscher in Japan, haben eine Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit beim Versprühen von Zitronenöl festgestellt. Die Fehlerquote sank demnach um 54%!

Andere Studien z.B. von Dr. Valnet haben gezeigt, dass vernebeltes Öl Meningokokken in 15 Minuten, Typhusbazillen in einer Stunde, Staphylokokken in zwei Stunden und Pneumokokken in drei Stunden abtötet. Selbst in 0,2%iger Konzentration wurden in 20 Minuten Diphteriebakterien getötet und Tuberkulusviren inaktiviert. Lt. Prof. Dr. Dr. Wabner gehört es auch zu den besten Ölen gegen resistente Keime wie MRSA. Über das enthaltene Limonen wird der Körper unterstützt, mehr Glutathion (ein körpereigenes Enzym das gegen Freie Radikale wirkt) zu bilden.

Kombination: mit allen Ölen insbesondere anderen Citrusölen und Lavendel

Herkunft: verschiedene Gebiete

Gewinnung: Kaltpressung der Zitronenschale

Anwendungsbeispiele 

Duft: ca. 20 bis 30 Minuten vernebeln zur Stärkung des Immunsystems, zur Abwehr von Krankheitskeimen oder zur allgemeinen Reinigung der Raumluft

Massage: bei Cellulite z.B. 10 Tr. Zitrone, 5 Tr. Wacholder und 5 Tr. Grapefruit in 100 ml fettes Öl geben, auf den gewünschten Bereich auftragen und einmassieren

Innerlich: 1-2 Tr. als Nahrungsergänzung in einer Kapsel oder 1-2 Tr. auf 1 Glas Stilles Wasser

Kosmetik: einige Tropfen in Creme einrühren bei unreiner Haut, Akne, Entzündungen oder als Ersatz für kosmetische Reinigungsmittel zur Gesichtsreinigung verwenden

Achtung: Nach Auftragen auf der Haut mindestens 24 Stunden direkte Sonne und Solarium meiden! Zitrusöl wird oft verfälscht z.B. in dem chemisches oder natürlich gewonnenes Citral zugegeben wird, denn Citral bildet den charakteristischen Duft!

bild aromatherapie magdeburg newsletter

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben auf meiner Internetseite wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig recherchiert. Trotzdem können genannte Wirkungen nicht garantiert werden oder sind teilweise wissenschaftlich nicht bewiesen. Für Inhalte empfohlener Literatur übernehme ich keine Haftung. Die Produkte aus empfohlenen Bezugsquellen sind nicht zur Behandlung von Krankheiten bestimmt. Bitte beachten Sie die Anwendungsrichtlinien für ätherische Öle sowie die Hinweise des Herstellers. Bei ernsten gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte immer erst Ihren Arzt auf. Bei Schwangerschaft ist es generell ratsam vor Anwendung ätherischer Öle mit dem Arzt zu sprechen!