Zedernholz (Cedrus atlantica)

Zeder ätherisches Öl

Protected by Copyscape Duplicate Content Detector

Das Öl aus der ursprünglichen biblischen Libanon-Zeder (Cedrus libani) ist heute nicht mehr im Handel. Die Zedern im Libanon und auf Zypern sind staatlich geschützt. In der Aromatherapie wird Zedernöl aus der Atlas-Zeder (Cedrus atlantica Pinaceae) in Marokko gewonnen. Diese Art ist am meisten mit der biblischen Zeder verwandt. Young Living destilliert das Öl aus der Rinde dieser marokkanischen Zedernart. Billigöle werden auch aus anderen Arten und dem gesamten Holz destilliert und können zu Nebenwirkungen führen! Das Öl wurde schon seit Jahrtausenden in der traditionellen Medizin bei den Ägyptern und Tibetern eingesetzt. Das Hohelied Salomons preist an verschiedenen Stellen die Zeder.

Wirkstoffe und Wirkung

  • besitzt den höchsten Sesquiterpengehalt, bis zu 98%!
  • antibakteriell
  • aquaretisch (wassertreibend)
  • lipolytisch (fettabbauend)
  • antihistaminisch
  • mukolytisch (schleimlösend)

In der Aromatherapie wird das Öl insbesondere zur Beruhigung und Entspannung eingesetzt, da es die Produktion von Endorphinen und Serotonin anregen kann.
Wegen seines warmen und maskulinen Duftes setzt man Zedernholzöl häufig auch zusammen mit Sandelholz ein. Das Öl kann auch erfolgreich zur Insektenabwehr benutzt werden. Bei vielen pulmonalen Erkrankungen wirkt Zedernholz lindernd.

Besonderheit: Im Vernebler ist es in Kombination mit Sandelholz und Lavendel besonders wirkungsvoll bei Kindern mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom), da es die Zirbeldrüse zur Melatoninproduktion anregt. Bei Gelbfieber zeigt es neben Sandelholz die beste Wirkung

Herkunft

Marokko, USA

Gewinnung

Dampfdestillat aus der Rinde

Kombination

Sandelholz, Ylang Ylang, Jasmin, Lavendel, Geranie, Basilikum, Bergamotte, Rose, Wacholder

Anwendungsbeispiele 

Duft: 20 Minuten mehrmals täglich vernebeln bei stressbedingten Beschwerden, ADHS, Aggression, Konzentrationsmangel, Abgeschlagenheit

Äußerlich: 10 Tr. auf 50 ml fette Massageöle bei Zellulite, Hautproblemen, Arthritis, Ödemen

Innerlich: bei Heuschnupfen 1-3 Tr. im Mund 10 Minuten einspeicheln und dann schlucken

Kosmetik: Ca. 45% aller weiblichen und 72% aller männlichen Düfte der letzten Jahre enthalten Zedernholzöl

Achtung: Zedernblattöl (Thujaöl) aus der Thuja occidentalis auch Falsche Weiße Zeder genannt, hat unerwünschte Nebenwirkungen (krampferzeugend, toxisch, hautreizend)!

bild aromatherapie magdeburg newsletter

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben auf meiner Internetseite wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig recherchiert. Trotzdem können genannte Wirkungen nicht garantiert werden oder sind teilweise wissenschaftlich nicht bewiesen. Für Inhalte empfohlener Literatur übernehme ich keine Haftung. Die Produkte aus empfohlenen Bezugsquellen sind nicht zur Behandlung von Krankheiten bestimmt. Bitte beachten Sie die Anwendungsrichtlinien für ätherische Öle sowie die Hinweise des Herstellers. Bei ernsten gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte immer erst Ihren Arzt auf. Bei Schwangerschaft ist es generell ratsam vor Anwendung ätherischer Öle mit dem Arzt zu sprechen!