Ylang Ylang (Cananga odorata)

Ylang Ylang ätherisches Öl

Protected by Copyscape Duplicate Content Detector

Ylang-Ylang bedeutet Blume der Blumen. Dieses ätherische Öl gehört zu den sinnlichsten Düften überhaupt. Das Öl wird aus den Blüten des Ylang-Ylang-Baumes gewonnen. Dieser Baum wird ca. 20 Meter hoch, gehört zur botanischen Familie des Zimtapfels und ist auf den Philippinen und  in Indonesien beheimatet. Ein Baum liefert ca. 20-30 kg Blüten und für 1 Liter Öl werden 350 bis 400 kg Blüten benötigt. Ylang-Ylang-Öl duftet exotisch, blumig süß und unvergleichlich feminin. Je nach Menschentyp, Dosierung und Qualität löst der Duft Sympathie, wie auch Antipathie aus. D.h. hohe Qualität ist hier besonders wichtig! Es steht für lebendige und liebevolle Kommunikation, damit die Lebensfreude und Liebe im Herzen aktiviert werden kann.

Wirkstoffe und Wirkung

  • Germacren D 15-20%, Alpha Farnesen 8-12%, Benzyl Acetat 9-15%
  • ORAC 000 µTE/100g
  • gefäßerweiternd, entzündungshemmend,
  • beruhigend, entspannend, blutdrucksenkend und entkrampfend
  • wirkt harmonisierend, euphorisierend und aphrodisierend
  • lindert aggressive und depressive Emotionen

Es fördert die Kreativität und Lebenslust und gilt als weiblicher Verführer. Das Öl verstärkt die eigene erotische Ausstrahlung. Duftmischungen verleiht es eine elegante Note. Als hormonell wirkendes Öl wird es bei Wechseljahrs- und Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Ylang-Ylang-Öl hat sehr hautfreundliche Inhaltsstoffe, für die trockene und fettige Haut.

Herkunft

Indonesien, Philippinen

Gewinnung

  • Die Destillation kann bis zu 24 Stunden dauern, woraus sich die Qualitätsstufen ergeben.
  • Ylang Ylang „extra“ ist die erste und wertvollste Stufe nach ca. 1-2 Stunden Destillation.
  • Ylang Ylang 1,2,3, und 4 sind die danach folgenden Fraktionierungs-Qualitätsstufen.
  • Ylang Ylang „komplett“ 10 bis 18 Stunden dauerhafte Destillation ohne Stufen
  • Ylang Ylang „complete“ ist die letzte also 4. und minderwertigste Destillation. Hier werden oft die verschiedenen Qualitäten gemischt.

Kombination

Zitrone, Mandarine, Weihrauch, Pfefferminz, Sandelholz

Anwendungsbeispiele 

Duft: Zur Beruhigung oder Harmonisierung und Anregung erotischer Sinnlichkeit.

Massage: Mit Mandelöl als Basisöl, wird es für Körper, Geist und Seele zu einem entspannenden Massageöl.

Kosmetik: Für sensible, fettige und feuchtigkeitsarme Haut ist Ylang Ylang besonders hautfreundlich und reguliert die Talgabsonderung. Es hilft der Haut Feuchtigkeit aufzunehmen und zu speichern. Es eignet sich hervorragend für Haut- und Haarpflegeprodukte und zur Herstellung von Parfüms. Es soll in dem berühmten Duft „Chanel No. 5“ und in „Poison“ von Christian Dior enthalten sein.

Besonderheiten: Schlechte Qualitätsstufen, die oftmals auf dem Markt angeboten werden, sind ohne therapeutischen Nutzen, die Unterschiede sind deutlich am Geruch zu erkennen!

bild aromatherapie magdeburg newsletter

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben auf meiner Internetseite wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig recherchiert. Trotzdem können genannte Wirkungen nicht garantiert werden oder sind teilweise wissenschaftlich nicht bewiesen. Für Inhalte empfohlener Literatur übernehme ich keine Haftung. Die Produkte aus empfohlenen Bezugsquellen sind nicht zur Behandlung von Krankheiten bestimmt. Bitte beachten Sie die Anwendungsrichtlinien für ätherische Öle sowie die Hinweise des Herstellers. Bei ernsten gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte immer erst Ihren Arzt auf. Bei Schwangerschaft ist es generell ratsam vor Anwendung ätherischer Öle mit dem Arzt zu sprechen!