Ravintsara (Cinnamomum camphora)

Ravintsara ätherisches Öl

geschützt durch Copyscape Duplicate Content Detector

Ravintsara ist der Kampherbaum, der in Madagaskar heimisch ist und gut 20 Meter hoch werden kann. Das ätherische Öl sollte zur Winterzeit in jeder Hausapotheke vorhanden sein. Die Einwohner Madagaskars bezeichnen es, aufgrund seiner Eigenschaften, als „das Öl, das heilt“. Eine besondere Wirkung wird dem Öl bei Herpes, Gürtelrose und Eppstein-Barr zugeschrieben. Ravintsara kann die Bildung von Dopamin als Neurotransmitter fördern und so förderlich auf das seelische Gleichgewicht wirken.

Wirkstoffe und Wirkung

  • Oxide ca. 60%, ORAC 8.927 TE/L
  • nachgewiesen antiviral (teilweise stärker als Teebaumöl)
  • antibakteriell
  • antitumoral
  • lindert Nervenschmerzen bei Erkältung
  • stärkt das Immunsystem

Das Öl hat schon vielen Menschen in Erkältungszeiten Erleichterung verschafft oder kann bei rechtzeitiger Anwendung einen Schnupfen verhindern. Sofort bei einer beginnenden Erkältung angewendet, kann es den Ausbruch der Erkrankung abschwächen bzw. die Heilung erleichtern. Der Duft von Ravintsara kann helfen, bedrückende Gedanken zu klären und Gelassenheit in schwierigen seelischen Situationen zu erlangen. In Kliniken und Einrichtung der Altenpflege reinigt es schon in geringer Dosierung die Raumluft und hilft so dem Pflegepersonal, sich vor Erregern zu schützen. Ein Tr. Thymian, Melisse oder Angelika kann die Wirkung noch erhöhen. Bei Eppstein-Barr auch Nelke, Majoran, Teebaumöl und Walnussöl.

Herkunft

Madagaskar

Gewinnung

Das Öl wird als Dampfdestillat aus den Ästen gewonnen.

Kombination

Wintergrün, Eucalyptus, Zitrone, Pfefferminze, Pinie, Zypresse

Anwendungsbeispiele 

Duft: Bei Beginn einer Erkältung sofort stündlich einen Tropfen in das Taschentuch und inhalieren. Im Vernebler mehrmals täglich 15 bis 30 Minuten zur Raumluftdesinfektion im Umfeld von niesenden und hustenden Menschen.

Massage: In einer 1:1 Mischung mit einem fetten Öl auf der Brust einmassieren und ein heißes feuchtes Tuch oder eine Wärmflasche auflegen. Vorbeugend bei Ganz- oder Teilkörpermassagen 20 Tr. auf 50 ml Massageöl.

Kosmetik: Bei Herpes 1:1 verdünnt auf die entsprechende Stelle auftragen.

Eine Reihe von praktischen Anwendungsrezepten können Sie auf der Internetseite der Aromakologin Gabriele Stark nachlesen. Rezepte mit Ravintsara

Besonderheiten: In jedem Alter gut verträglich, sehr hautfreundlich. Ravintsara ist auch in der Ölmischung „Raven“ für Erkältungskrankheiten enthalten.

bild aromatherapie magdeburg newsletter

Wichtiger Hinweis:

Alle Angaben auf meiner Internetseite wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig recherchiert. Trotzdem können genannte Wirkungen nicht garantiert werden oder sind teilweise wissenschaftlich nicht bewiesen. Für Inhalte empfohlener Literatur übernehme ich keine Haftung. Die Produkte aus empfohlenen Bezugsquellen sind nicht zur Behandlung von Krankheiten bestimmt. Bitte beachten Sie die Anwendungsrichtlinien für ätherische Öle sowie die Hinweise des Herstellers. Bei ernsten gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte immer erst Ihren Arzt auf. Bei Schwangerschaft ist es generell ratsam vor Anwendung ätherischer Öle mit dem Arzt zu sprechen!